Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung

Das Ansehen der Gemeinschaften ist der wesentliche Faktor für den Fortbestand des Unternehmens. Das Prinzip der natürlichen Selektion kann auch in der Geschäftswelt implementiert werden und seine Hauptrolle ist die Beseitigung der schwachen Mitglieder in der Geschäftskette. Organisationen, Unternehmen und Institutionen können nur ein starkes Mitglied in der Geschäftswelt werden, wenn die Gemeinschaft ihr Geschäftsmodell akzeptiert und unterstützt.

Was ist unser Geschäftsmodell?

Die aktive Compliance mit dem Geist des natürlichen Gesetzes, der menschlichen Sittenlehre und sozialen Normen ist unser Geschäftsmechanismus, der parallel mit dem sozialen Verantwortungskonzept entwickelt wird. Der Mechanismus wird in den Rahmen vollständigen Bewusstseins geschaffen, dass die neue digitale Ordnung eine Gefahr für die Menschheit und unseren Planeten darstellen – die Erde.

Die Richtlinie für die UIZ-Familie ist ein strenges Verhalten in Übereinstimmung mit den Selbstkritik-, -regulierungs- und -motivationsprinzipien. Wir sind uns des großen Einflusses, den unser Geschäftsmodell auf die Gesellschaft, auf die Konkurrenz, Partner und unsere Tochtergesellschaften – auf unsere Interessenvertreter allgemein – hat, bewusst. Die Kraft unseres Geschäftsmodells liegt darin, dass wir fähig sind, seine Nachteile zu erkennen und danach zu streben, sie als ein Leitfaden auf dem Weg zum Fortschritt zu nutzen. Es ist eine fortwährende ganzjährige Einsatzbereitschaft für zukünftige Generationen.

HEMS die in Nepal operiert, “Deutsche humanitäre Initiativen für Süd Asien e. V.”SATHI, welches in Berlin begründet ist, und “Zentrums für Umwelt, Bildung und Gesellschaft e.V.”-SEED, welches auch in Berlin das Zentrum hat.

Wir haben unsere Erfahrungen, darunter Beratung, Projektimplementierungsunterstützung, Hilfe im Projektmanagement und technische Unterstützung für viele Projekte, die von unseren Partner implementiert werden, angeboten. Hier können wir einige dieser Projekte erwähnen:

  • Das Projekt “Türen für die Zukunft der Kinder”, ein Kunstprojekt für Kinder mit Migrationshintergrund in Berlin, London, Kathmandu und Afghanistan
  • Die Forschungsstudie für die Erforschung spezifischer Wasserscheiden in den Distrikten Tanahun und Kaski in Nepal (Chitwan-Annapurna Landscape)
  • Umweltüberwachungs- und -analysesystem mit Web GIS (einem Werkzeug zur Umweltüberwachung, Analyse und interaktiven Visualisierung entwickelt vom UIZ)
  • Bewertung der Wasserarmut in Nepal
  • Optimierung des Netzwerkes zur Überwachung des Arsens im Grundwasser in der Terai-Region in Nepal
  • Anwendung entwickelt zur Kontrolle der landwirtschaftlichen Produktivität
  • Projekt entwickelt zur Verbesserung der Bewässerung, Lebensunterhalt und wirtschaftlichen Gewinnen durch nachhaltige Produktion, Ernte und Vertrieb von hochwertigen Cash-Crops in Mithila im Distrikt Dhanusha in Nepal
  • Stärkung der Kapazität und Befähigen von gefährdeten Gemeinden für verbesserten Lebensunterhalt in Nepal
und viele weitere.